Headline

Mit „Headline“ wurde das erste Hochhaus in der Innsbrucker Innenstadt seit den Olympischen Spielen 1976 errichtet. Das Gebäude ersetzt das ehemalige Postverteilerzentrum in der Innsbrucker Brunecker Straße direkt beim Hauptbahnhof.

Durch das moderne, ästhetisch ansprechende Büro- und Geschäftsgebäude wurde das gesamte Stadtviertel sichtbar aufgewertet und eine neue Lebenswelt geschaffen. Form und Gestalt des neuen Komplexes entstammen der Feder des Wiener Architekturbüros Henke und Schreieck.

Die fünf Stockwerke hohe, leicht geknickte Gebäudefigur und der 50 Meter hohe, zwölfgeschoßige Hotelturm – der Blickfang des Komplexes – lassen die Brunecker Straße in neuem Glanz erstrahlen. Auf den insgesamt 21.000 m2 Nutzfläche wurden hochwertige Büro- und Geschäftsräume errichtet und Raum für 1.000 Arbeitsplätze geschaffen.

„Headline“ beherbergt das Bezirksgericht Innsbruck, ist Sitz des größten Medienhauses von Westösterreich, der Moser Holding (u.a. Tiroler Tageszeitung) und Heimat vom Design-Hotel Adlers mit Blick über die Dächer Innsbrucks, das auch ein Restaurant und eine Roof-Top-Bar anbietet.

Im obersten Stockwerk befindet sich eine allgemein zugängliche Dachterrasse ohne Konsumationsverpflichtung mit einem atemberaubenden Blick auf die Stadt und die prächtige Bergwelt Tirols. Das Gebäude markiert auch den neuen Ost-Eingang in das Innsbrucker Zentrum, der sich harmonisch in das Stadtbild einfügt.